Zurück zum Shop

HD Einbereichsmotoren Öl SAE 20

Einbereichs Motoröl mit besonderen HD Additiven, Auch für Motorräder geeignet; API CF-4/SJ

7,501.050,00

Auswahl zurücksetzen
Beschreibung Zusätzliche Information

Beschreibung

Unentbehrlich für klassische Automobile, Motorräder und Nutzfahrzeuge ist ein speziell auf deren technische Belange abgestimmter Schmierstoff.
Die verwendeten Basisöle und Additive unseres legierten Einbereichsöles sind so gewählt, dass die in Oldtimern verwendeten Weißmetalle, Buntmetalllegierungen und Dichtungsmaterialien nicht angegriffen werden. Dieses Motoröl ist auch zur Verwendung in Motorrad-Motoren mit Mehrscheibenkupplung im Ölbad (Naßkupplung / Ölbadkupplung) geeignet.
HD Einbereichsöl von WAGNER ist ein hochlegiertes mineralisches Motorenöl der Spitzenklasse für Oldtimer mit Ölfilter sowie für Nutzfahrzeuge, Motorräder und stationäre Anlagen. Dieses besondere Einbereichsmotorenöl bietet hohe Sicherheitsreserven bei Grenzschmierbedingungen und stabilen Öldruck durch den klar definierten Viskositätsindex, garantiert einen hohen Verschleiß – und Korrosionsschutz und bewahrt vor Schwarzschlammbildung. HD Einbereichsöl von WAGNER darf auch in Fahrzeugen mit Katalysator eingesetzt werden.

Einbereichsöl:

Bis in die 1970er Jahre war Einbereichsöl marktbeherrschend. Jedes angebotene Öl hatte seine fest zugeordnete Fließzähigkeit und wurde mit dieser auch bezeichnet. Kraftfahrzeug- Motoren wurden mit Ölen der Viskositätsklassen SAE 20, SAE 30, SAE 40 oder SAE 50 betrieben. Insbesondere bei Motoren älterer Baureihen, die mit teilweise großen Toleranzen und Laufspielen konstruiert sind, machen Einbereichsöle mit ihrer garantierten Mindest- Zähflüssigkeit auch heute noch Sinn.

Legiertes Motoröl:

Nahezu jedes moderne Motoröl ist additiviert, also legiert. Bereits vor dem ersten Weltkrieg tauchten die ersten Ölzusatzmittel auf. Das amerikanische Militär veröffentlichte im zweiten Weltkrieg schließlich die erste Ölspezifikation, die auf der Beimischung von Additiven zum Grundöl basierte. Das sogenannte HD- Motoröl (HD stand für Heavy Duty) war damit erstmals genormt und fand bald auch Eingang in die zivilen Motoröl- Prüfvorschriften. In Oldtimern ohne Hauptstrom- Ölfilter sollten legierte Motoröle nur eingesetzt werden wenn der Fahrzeughersteller dies ausdrücklich freigegeben hat.
Praxisbewährt und erprobt in Aggregaten mit Füllvorschrift:

– API CE/SG – MB-Blatt 228.0
– API CF4 – MAN 270
– MIL-L46 152 E – VW 501 00 und 505 00
– MIL-L-2104 D und E – ZF TE-ML 02, 03, 04, 06, 10 und 14
– Allison C-4 – CCMC (ACEA) D4, G4